Wirtschaftsstrafrecht / Strafrechtliche Präventivberatung

Strafrecht
Rechte als Beschuldigter
Opfervertretung

Bei einer strafrechtlichen Präventivberatung geht es um die Vermeidung einer künftig möglicherweise drohenden Strafbarkeit. Weil im Wirtschaftsrecht die Grenze zwischen noch erlaubtem und schon verbotenem Handeln häufig schmal und oftmals gerade für rechtliche Laien kaum erkennbar ist, ist eine strafrechtliche Präventivberatung in der Unternehmenspraxis unverzichtbar.

Durch eine entsprechende Beratung können Ermittlungsverfahren mit ihren negativen Begleiterscheinungen schon im Vorfeld verhindert werden. Dadurch werden Risiken, auch zivilrechtliche Haftungsrisiken, für das Unternehmen kalkulierbar. So ist insbesondere schon bei ersten Anzeichen krisenhafter Entwicklungen im Unternehmen oder sich abzeichnender Unregelmäßigkeiten zu empfehlen, kompetenten fachlichen Rat zur Vermeidung und Bewältigung strafrechtlicher Gefahren einzuholen.

Auch hier gilt, je eher, desto größer sind die Chancen, die Verwirklichung eines Risikos zu verhindern und so die Wirtschaftskraft des Unternehmens bestmöglich zu erhalten oder ordnungsgemäß abzuwickeln.

Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei bieten Ihnen eine kompetente Hilfe als externe Berater im Grenzbereich zwischen Wirschaftsrecht, Strafrecht und Steuerrecht.

X