Neue Abmahnwelle gegen Taxi-Unternehmen

14.8.2018 / 24.4.2018

Konstantin Klimenko lässt über die Rechtsanwälte Erxleben, Landgraf und Kollegen zahlreiche Taxi-Unternehmen wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsrecht (UWG/PBefG) abmahnen. Erste Klagen wurden mittlerweile eingereicht.

Vorwurf ist jedes Mal ein Verstoß gegen das Personenbeförderungsgsetz (PBefG) wegen angeblich unerlaubten Bereithaltens von Taxis außerhalb gekennzeichneter Flächen nach § 47 PBefG in Verbindung mit § 3a UWG.

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung und die Erstattung von Rechtsanwaltkosten für die Abmahnung in Höhe von 745,40 Euro.

Über die Reaktionsmöglichkeiten auf die Abmahnung / Klage informieren wir Sie gerne. Rufen Sie uns unverbindlich an unter 0541 35760 oder kontaktieren Sie uns unter .

Abmahnwelle gegen Reisebüros

25.04.2018

Die rs reisen & schlafen GmbH aus Hamburg lässt über ihren Rechtsanwalt Joachim Pollack aus Leipzig verschiedene Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht (UWG) abmahnen.
Laut einer uns vorliegenden Abmahnung vom 17.04.2018 werden Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen, sowie die Pflicht zur Bereitstellung des Links auf die OS-Plattform abgemahnt.

Gefordert wird die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung und die Erstattung von Rechtsanwaltskosten in Höhe von 1.171,67 €, berechnet nach einem Gegenstandswert von 20.000,00 €.

Über die Reaktionsmöglichkeiten auf die Abmahnung informieren wir Sie gerne. Rufen Sie uns unverbindlich an unter 0541 35760 oder kontaktieren Sie uns unter  

Dieselwagen zurückgeben mit Widerrufsjoker

05.03.2018

Aufgrund von Vertragsfehlern kann unter Umständen ein finanziertes Diesefahrzeug lukrativ zurückgegeben werden. 

Darlehensverträge - insbesondere Autokredite - können in vielen Fällen wegen eines Fehlers in der Widerrufsbelehrung auch noch Jahre nach Abschluss widerrufen werden. Der BGH hat in mehreren Entscheidungen festgestellt, dass zahlreiche Widerufsbelehrungen fehlerhaft sind und daher die Frist zur Erklärung des Widerrufs noch nicht zu laufen begonnen hat. Ein Widerruf ist in vielen Fällen also heute noch möglich. Die Rückabwicklung von Darlehen kann nicht nur bei einer Umschuldung zu derzeit sehr niedrigen Zinsen zu einer erheblichen Entlastung für den Bankkunden führen, sondern vielmehr auch eine lukrative Rückgabe des Fahrzeuges bewirken. Rechtsanwalt Arnd S. Tenfelde hat bereits bei zahlreichen Banken große Erfolge für Mandanten erkäpft. Bereits 2014 erstritt er ein Anerkenntnisurteil beim Oberlandesgericht Düsseldorf. Stiftung Warentest berichtete damals unter: https://www.test.de/Falsche-Widerrufsbelehrungen-Geld-zurueck-auch-bei-Ratenkrediten-4731854-0/

Über die verschiedenen Handlungsmöglichkeiten informieren wir Sie gern. Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0541 35760 oder per email unter

X